Herschberg



    Der Name des 826 Einwohner (Stand 31.12.2016) zählenden Ortes kommt von einem fränkischen Adligen Herin. Der Ortsname wurde im Jahr 1149 erstmals erwähnt. Herschberg war landwirtschaftlich strukturiert, doch bereits im Jahr 1903 hielt die Industrie mit der ersten Schuhherstellung Einzug. In den 30er Jahren waren inklusive Heimarbeiter bis 150 Personen beschäftigt. Schuhe wurden bis 1999 gefertigt.

    Überregional ist der Ort durch seine Karnevalsveranstaltungen bekannt. Der Wasserschaupfad im romantischen Odenbachtal trug dazu bei, dass Herschberg im Jahr 1976 Fremdenverkehrsgemeinde wurde.
     
    Die Gesamtgemarkungsfläche beträgt 1155 ha, davon ca. 363 ha Wald.