Gemeindebücherei

    Seit 1956 gehört die Gemeindebücherei Rieschweiler-Mühlbach zu den Kulturträgern in der Schwarzbachgemeinde. Sie ist im Erdgeschoß der Grundschule, Hohlweg 3, untergebracht. Mehrere Parkplätze und der ebenerdige Eingang erleichtern den Besuch derselben.

    Auf den nachfolgenden Seiten können Sie sich ausführlich über unsere Bücherei informieren:

    Gründung der Bücherei
    Die Bücherei im Wandel der Zeit
    Öffnungszeiten
    Benutzungs- und Hausordnung
    Medienangebote
    Neuanschaffungen 2008
    LITexpress – Online Suchen und Bestellen


    Gründung der Bücherei


    Die fünfziger und frühen sechziger Jahre waren für das pfälzische Büchereiwesen eine Zeit der Expansion und der Modernisierung. Diese Entwicklung vollzog sich vor dem Hintergrund des „Wirtschaftswunders“, das innerhalb weniger Jahre aus der zerstörten Bundesrepublik eines der führenden Industrieländer der Welt machte. Eine der unmittelbaren Folgen dieser günstigen Konjunktur waren steigende Steuereinnahmen für die Kassen des Bundes, der Länder und der Gemeinden. Diese wurden dadurch auch in die Lage versetzt, größere Finanzmittel für das Bibliothekswesen bereitzustellen, mit denen die Reorganisation und Modernisierung der teilweise oder ganz zerstörten Büchereien sowie die Gründung von neuen Büchereien in Orten, in denen es bisher keine gegeben hatte, in Angriff genommen werden konnten.

    In der Sitzung vom 14. Februar 1953 fasste der Gemeinderat von Rieschweiler nach eingehender Aussprache über alle mit der Einrichtung einer öffentlichen Bücherei zusammenhängenden Fragen und Probleme den folgenden Beschluss: „Der Gemeinderat ist sich der Bedeutung einer öffentlichen Bücherei in der Gemeinde auf kulturellem, pädagogischem und sozialem Gebiet bewusst und sieht in ihr das wirkungsvollste Mittel, um Charakter und Kenntnis fördernde Literatur zu verbreiten. Die Gemeinde stellt deshalb für die Einrichtung einer Bücherei einen einmaligen Betrag von DM 500,- zur Verfügung. Die Gemeinde verpflichtet sich ferner, einen fortlaufenden jährlichen Betrag von 25 Pfennigen pro Kopf der Bevölkerung zu leisten… Die Bücherei wird im Schulhaus untergebracht.“

    Die Gemeindebücherei konnte jedoch erst eingerichtet werden, nachdem die Staatliche Büchereistelle für die Pfalz in Neustadt mit Schreiben vom 26. Juli 1955 mitgeteilt hatte, dass die Gemeinde Rieschweiler für die Einrichtung einer Gemeindebücherei aus Bundesgrenzlandmitteln vorgesehen sei. Zum 01. April 1956 wurde die Bücherei dann unter der Leitung von Oberlehrerin Anna Wenzel eröffnet. Der Grundbestand von 292 Büchern war in einem „Büchereischrank“ untergebracht, der in einem Klassenzimmer stand. Dort fand jeweils samstags in der Zeit von 11.00 Uhr bis 12.00 Uhr die Ausleihe statt.

    In der Nachbargemeinde Höhmühlbach wurde im Frühjahr 1956 ebenfalls eine Gemeindebücherei eingerichtet.

      

    Die Bücherei im Wandel der Zeit


    Nachdem das Schulgebäude 1962/63 erweitert worden war, konnte darin im Erdgeschoß ein eigener Büchereiraum eingerichtet werden. Die Bücher wurden nun auf Wandregalen ausgestellt, und die Ausleihe konnte an einem speziellen Ausgabetisch vorgenommen werden. Bestandsmäßig hatte sich die Bücherei ebenfalls vergrößert. Zum Jahresende 1966 zählte sie 1220 Bücher.

    Das Angebot war vielfältig. Für Kinder und Jugendliche gab es Reisen in fremde Länder, Bilderbücher und Reime, Geschichten für Mädchen und Buben, geschichtliche Erzählungen, Märchen, Tier- und Pflanzenbücher, Sagen und Schwänke sowie Bücher aus der Welt der Technik, für Basteln, Spiel und Sport.

    In der eigenen Bücherei nicht vorhandene Bände konnten auf ausdrücklichen Wunsch über die Zentrale Ergänzungsbücherei Neustadt innerhalb kurzer Zeit beschafft werden. Erwachsene Leser hatten somit, soweit die Romane und Erzählungen, das Heimatschrifttum, Geschichtsbücher, Länderkunde usw. nicht ausreichend waren, die Möglichkeit, ihre Wünsche nach mehr Bildung auf den verschiedensten Gebieten und nach sinnvoller Nutzung der Freizeit zu erfüllen.

    Eifrigste Leser des Jahres 1966 waren die Jugendlichen unter 15 Jahren, von denen 122 gezählt wurden. An einen Gesamtleserkreis von 157 Personen wurden 1142 Buchbände ausgeliehen.

    Zu Ende des Schuljahres 1967/68 schied Frau Anna Wenzel aus dem Büchereidienst aus, und der Hauptlehrer Günter Helfrich übernahm die Leitung der Gemeindebücherei.

    In den Folgejahren wuchs die Zahl der Schüler, zumal 1969 die Volksschulen von Höhmühlbach und Rieschweiler vereinigt worden waren. Die Schule „platzte aus allen Nähten“. Der bisherige Büchereiraum musste gleichzeitig als Lehrerzimmer benutzt werden. Darum beantragte die Büchereileitung im Januar 1976 die Verlegung der Gemeindebücherei in einen Raum des alten Rathauses. Der Gemeinderat stimmte dem Antrag zu. Der vorgesehene Raum wurde renoviert, neues Bibliotheksmobiliar angeschafft und der Buchbestand auf die allgemein gültige Systematik umgearbeitet. In diesem Zusammenhang konnten auch die Bücher aus Höhmühlbach mit eingearbeitet werden. Am 15. September 1978 fand schließlich die Neueröffnung der Bücherei im Rathaus statt. Von nun an war die Bücherei für zwei Wochenstunden geöffnet.

    Leider zeigte sich bald, dass der neue Büchereiraum keine Dauerlösung sein konnte. Es fehlte auch hier an Platz. Das Zimmer wurde nur für die Öffnungszeiten beheizt, so dass die Bücher meist einer feucht-kalten Luft ausgesetzt waren. Auf Dauer war mit Schäden an Büchern und Mobiliar zu rechnen. Der vermehrte Zustrom an erwachsenen Lesern hielt sich in Grenzen. Dagegen nahm die Zahl der Leser unter 15 Jahren merkbar ab.

    Die Unterbringung der Bücherei im Rathaus endete nach 10 Jahren. Im Kellergeschoß des Grundschulgebäudes war ein Klassenzimmer frei geworden, welches sich gut als Bibliotheksraum eignete. Nach Abschluss aller notwendigen Maßnahmen und Arbeiten fand die Wiedereröffnung der Bücherei im Grundschulgebäude am 22. November 1988 statt. Endlich stand ein ausreichend großer Raum zur Verfügung. Die Öffnungszeit wurde auf 4 Wochenstunden erhöht, wobei ein Termin auf den Vormittag liegt. So haben die Grundschüler, die zu den eifrigsten Lesern gehören, Gelegenheit, während der Pausen die Bücherei aufzusuchen. Klassenführungen sind leicht einzuplanen, und auch die Lehrkräfte haben Zugriff auf den Bestand der Bücherei.

    Im Jahr 2006 konnte die Gemeindebücherei auf 50 Jahre ihres Bestehens zurückblicken. Staatsminister Prof. Dr. E. Jürgen Zöllner würdigte in seinem Grußwort den Stellenwert der Gemeindebüchereien und das ehrenamtliche Engagement bei der Leitung der Bücherei im Besonderen.

     

    Das Jubiläumsprogramm im Jubeljahr 2006:

    Februar:Adventskalender/Dezembergeschichten
    3. und 4. Schuljahr (Preisvergabe)
    Februar:Projekt „Lesewelten entdecken“
    für Kinder im Vorschulalter der Kindertagesstätte „Kuckucksnest“
    September:
    1.

    „Aktion Schultüte“ – für Erstklässler

    2.

    Vorstellen der Festschrift zum 50-jährigen Bestehen der Bücherei mit Sektempfang

    3.

    Autorenlesung mit Rainer Rudloff am 26.09.2006
    Thema: „Dracula“
    Ca. 100 Minuten thematisierte der Künstler den dämonischen Grafen Dracula. Ein packender Gruselgenuss. Rudloff spielte meisterlich mit Sprache und Atmosphäre. 2005 ist sein Dracula-Hörbuch erschienen 

    4.

    Dia-Vortrag mit Jürgen Cronauer am 29.09.2006
    Thema: „Einzigartige Pfalz“
    Ein buntes Wissenspaket rund um die Pfalz. Garniert mit vielen Fotos, präsentierte Jürgen Cronauer zahlreiche „Pfälzische Spezialitäten“. Dazu gehören Personen, Erfindungen oder Einrichtungen, die in der Pfalz, in Deutschland oder sogar in der Welt einzigartig sind. Der Autor hielt einen „Vortrag für alle Sinne“. Das heißt: es gab vieles zu sehen, einiges zu hören und zu schmecken.

     

    Öffnungszeiten


    Gemeindebücherei
    Hohlweg 3 (Grundschulgebäude)
    Tel.: 06336 – 99 39 11

    Dienstag 09.30 – 12.00 Uhr
    Donnerstag 9.30 - 12.00 Uhr und 17.00 – 19.00 Uhr


    Benutzungs- und Hausordnung


    Die Benutzung der Gemeindebücherei ist jedermann gestattet. Es werden weder Einschreibe- noch Leihgebühren erhoben. Bei erstmaliger Ausleihe wird eine Leserkartei angelegt. Bei Kindern unter 16 Jahren bestätigen die Eltern durch ihre Unterschrift auf der Lesekarte ihrer Kinder, dass sie die Benutzungsordnung zur Kenntnis genommen haben.

    Jeder Leser erhält dann einen Leserausweis, den er zur Ausleihe bitte mitbringt, dann geht die Verbuchung ganz rasch vonstatten. Folgende Ausleihbedingungen sind zu beachten:

    Leihfrist:3 Wochen
    Umfang:vier Medien, davon nur 1 CD-ROM und/oder 1 Spiel
    Verspätete Rückgabe:Bei Rückgabe nach 3 Wochen wird eine Gebühr von 0,20 Euro je Medium und Woche erhoben.

     

    Eine Verlängerung ist möglich, sprechen Sie die Büchereileitung bitte darauf an. Entliehene Medien dürfen nicht weitergegeben werden. Verlorengegangene oder erheblich beschädigte Bücher müssen vom Entleiher durch einen entsprechenden Geldwert ersetzt werden.

    Beachten Sie bitte auch, dass Sie im Falle einer ansteckenden Erkrankung in Ihrer Familie, die Bücherei solange nicht nutzen dürfen, wie Ansteckungsgefahr besteht.

    Im Interesse aller Benutzer der Gemeindebücherei bitten wir:

    1.Taschen aller Art unaufgefordert am Eingang der Bücherei abzulegen;
    2.keine Tiere in die Bücherei mitzubringen;
    3. in der Bücherei nicht zu essen, zu trinken oder zu rauchen;
    4.nicht zu lärmen und sich leise zu unterhalten;
    5.die beim Suchen nicht mehr benötigten Bücher ordnungsgemäß an ihren Platz zurück-zustellen;
    6. alles zu unterlassen, was mit dem Zweck der Bücherei nicht in Einklang steht und andere Besucher stören könnte;
    7.den Anweisungen der Büchereileitung Folge zu leisten.


     Medienangebote
    (Stand am 15.11.2008)

     

    Printmedien gesamt  
    davon Sachliteratur 
    davon Schöne Literatur
    davon Kinder-/Jugendliteratur
    davon Zeitschriftenhefte

    5.976
    1.298
    1.002
    3.652
         24

    Non-Book-Medien gesamt
    davon Tonträger (CD)
    davon audiovisuelle Medien (DVD)
    davon elektronische Medien (CD-ROM)
    davon Spiele
       512
       294
         14
       145
         59
     

    Bücher und sonstige Medien insgesamt

    6.488

     

    Neuanschaffungen 2008

     
    19 Bände Sachliteratur für Erwachsene u.a.

    Beuth, JosefKrebs ganzheitlich behandeln
    Drewes, TheoVollmachten und Verfügungen
    Fremdwörterbuch
    Grabbe, DieterRücken-Quickies
    Hohenadl, JörgRomantischer Rhein
    Kupfer, KristinChina
    Nenzel, NanaLanzarote
    Schilling RuthKaufen und verkaufen bei eBay

     

    16 Bände Sachliteratur für Jugendliche u. a.

    Kulke, UlliAbenteuer Weltgeschichte
    Mai, ManfredDeutschland von oben (Luftbildaufnahmen)
    Meine Schule
    Montardre, HélèneDie ersten Siedler in Nordamerika
    Sebag-Montefiore, P.China heute
    Solet, BertrandDie Französische Revolution
    Vinke, HermannDie DDR
    Flessner, BerndGeniale Denker und clevere Tüftler

     

    32 Bände Schöne Literatur für Erwachsene u.a.

    Betz, SusanneFalkenjagd
    Bösch, RomanKleists "Geschichte meiner Seele"
    Cabré, JaumeDie Stimmen des Flusses
    Clark, Mary HigginsUnd hinter dir die Finsternis
    Doron, LizzieDer Anfang von etwas Schönem
    Falcones,IldefonsoDie Kathedrale des Meeres
    Grisham, JohnTouchdown
    Harris, Joanne Himmlische Wunder
    Hilliges, Ilona MariaSterne über Afrika

     

    33 Bände Kinderliteratur u.a.

    Baumgart, KlausLaura und das Pony
    Dakin, GlennRatatouille - Willkommen in Remys Welt
    Dietl, ErhardDie Olchis und der schwarze Pirat
    Ferres, VeronicaNein, mit Fremden geh' ich nicht!
    Funke, CorneliaTintentod
    Kruse, MaxUrmel ist ein Schatz
    Grosche, ErwinDer tierische Struwwelpeter
    Krüss, JamesEin Eisbär ist kein Pinguin

     

    13 Tonträger u.a.

    Andersch, AlfredSansibar oder der letzte Grund (Hörbuch)
    Bibi Blocksberg - Die Junghexenband
    Dietl, ErhardDie Olchis im Zoo
    Kohlhepp, BerndSindbads achte Reise
    Moost, NeleRabenstarke Geschichten vom kleinen Raben
    Neuschaefer, KatharinaGeorg Friedrich Händel
    Quasthoff, ThomasSingen
    Schreiber, SylviaUhus Reise durch die Musikgeschichte (Romantik)

     

    2 audiovisuelle Medien
    Hände weg von Mississippi
    Schweinchen Wilbur und seine Freunde

    5 Spiele
    Agricola
    Buddel Company
    Keltis
    Make 'n' break
    Wer war's?


    LITexpress – Online Suchen und Bestellen


    Von jedem Internet-Arbeitsplatz aus Medien aller Themenkreise suchen und bestellen – dies ist für die Bürgerinnen und Bürger mit dem rheinland-pfälzischen Lieferdienst VBRPexpress seit 2000 möglich. Wegen der Erweiterung des Teilnehmerkreises um Bibliotheken aus dem Saarland und der Deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens in den beiden vergangenen Jahren (2006/2007) wurde der bewährte Service in LITexpress umbenannt.

    Mittlerweile weist LITexpress Bibliotheksbetsände von mehr als 150 Öffentlichen und Wissenschaftlichen Bibliotheken nach. Über ein E-Mail-Bestellformular kann das Gefundene bestellt werden. Die Lieferung erfolgt innerhalb einer Woche an die hiesige Bücherei.

    + Kosten bei Abholung: 2,50 Euro je Medium
    + Benachrichtigung per E-Mail

    Weitere Informationen über den Lieferdienst und die teilnehmenden Bibliotheken findet man unter
    www.lit-express.de