Ortswappen


    Beschreibung: Von Blau und Gold gespalten, rechts ein rotbewehrter silberner Adler, links über einem grünen Frosch drei rote Sparren.


    Genehmigung: 29.5.1970 Bezirksregierung, Neustadt.


    Begründung: Die beiden Ortsteil führten beide die Hanau-Lichtenberger Sparren als Hinweis auf die gemeinsame Vergangenheit, Thalfröschen besaß zudem noch einen Frosch als redendes Symbol, Thaleischweiler den Leininger Adler; denn der Ort war bis zur französischen Revolution zweiherrisch. Das Wappen der zusammengeschlossenen Gemeinden vereint die Wappen der beiden Ortsteile.


                                                       Entstehung und Zusammensetzung:

                                                       Die Ortsgemeinde Thaleischweiler-Fröschen wurde am 10.1.1969 mit Wirkung zum

                                                       7.6.1969 gebildet und besteht aus den Ortsteilen Thaleischweiler und Thalfröschen,

                                                       dass am 1.4.1959 durch Ausgemeindung des 1685 gegründeten Ortsteils Höhfröschen

                                                       aus der früheren Gemeinde Fröschen entstanden ist.



    Ortsteil Thaleischweiler



     Beschreibung:
     Von Blau und Gold geteilt, oben zwei rot bewehrte silberner Adler, und drei roten Sparren


     Genehmigung: 2.12.1958 Ministerium des innern, Mainz.


     Begründung:
     Das Wappen gibt die Ortsgeschichte wieder; denn der bis zur französischen Revolution

     teilten sich die Grafen von Leiningen und die Herren von Hanau Lichtenberg die Ort-

     herrschaft.




    Ortsteil Thalfröschen



    Beschreibung:
    In Gold unter drei roten Sparren ein grüner Frosch.


    Genehmigung: 30.11.1961 Ministerium des Innern Mainz


    Begründung:
    Das Wappen vereint die redende Figur eines Frosches mit dem Wappen der Ortsherren von Hanau-Lichtenberg


    Entstehung:
    Der Ortsteil Thalfröschen ging am 01.04.1959 aus der ehemaligen Gemeinde Fröschen durch

                                                       Abteilung der 1685 entstandenen Gemeinde Höhfröschen hervor; er führte bis zum 1.07.1959

                                                       den Namen Fröschen weiter.




    Fröschen, ehemalige Gemeinde


    Wappen: Die ehemalige Gemeinde Fröschen führte kein eigenes Wappen


    Durch Ausgemeindung von Höhfröschen, wurde am 01.04.1959 aus der verbliebenen Ortshälfte von Fröschen die Gemeinde Thalfröschen gebildet, die bis zum 01.07.1969 den Namen Fröschen weiterführte.


    Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
    OK