Vereinshistorie

    Die Gründungsversammlung des Vereins für Tourismus fand am 6. Dezember 1970 in Wallhalben statt. Als Name wurde Verkehrsverein Wallalbtal – Sickingerhöhe gewählt, den er bis ins Jahr 2016 behielt. Als grundsätzliche Aufgabe wurde die Förderung des örtlichen Fremdenverkehrs genannt, im Einzelnen die Förderung des kulturellen Lebens, Steuerung der wirtschaftlichen Entwicklung, Bildung eines ansprechenden Landschaftbildes und die Heimatpflege. Die Ortsgemeinden Herschberg, Hettenhausen, Knopp-Labach, Saalstadt, Schmitshausen und Wallhalben waren Gründungsmitglieder.


    Bedeutende Projekte, die der Verkehrsverein umgesetzt hat sind die Herausgabe des  jährlichen Veranstaltungskalenders der Verbandsgemeinde und verschiedene Gastgeber- und Unterkunftsverzeichnisse. Ende der Siebzigerjahre wurde außerdem die Trägerschaft für die Anlegung und Beschilderung des Mühlenwanderweges übernommen, der bis heute der bedeutendste und längste Wanderweg in der Verbandsgemeinde Thaleischweiler-Wallhalben ist. In den Folgejahren werden diese Aufgaben regelmäßig wahrgenommen. Der Verkehrsverein ist bereits seit dem 1. Grumbeeremarkt im Jahr 1991 involviert und hilft bei Organisation und Durchführung. Als herausragende Leistungen sind hier die Organisation von historischen Schauspielen während des Marktgeschehens und der Unterstützung der Tourist-Info am Infostand zu nennen. Außerdem unterstützt der Verein die Marktgräfin Sickinger Land, deren Krönung jedes Mal das Highlight beim Grumbeeremarkt darstellt. Hierzu zählen vor allem das Begleiten der Marktgräfin bei Presseterminen.


    Der Verkehrsverein war außerdem bei der Arbeit der ILE-Region Südwestpfalz beteiligt, aus der sich die touristische Teilregion des Pfälzer Mühlenlandes herauskristallisiert hat. Im Besonderen hervorzuheben sind hier die Schaffung von 22 Wanderwegen im Gebiet des Mühlenlandes, die Förderung der hiesigen Mühlenkultur, die das Alleinstellungsmerkmal darstellt und die Konfiguration der Homepage www.pfaelzer-muehlenland.de


    Als weitere Form der Tourismusförderung veranstaltet der Verein seit vielen Jahren Ortsrundgänge. Hierbei werden nacheinander die einzelnen Ortsgemeinden, die Mitglied im Verein sind, von einer Delegation aus Vereinsmitgliedern, interessierten Bürgern und der Presse besucht. Während des Ortsrundganges werden die touristischen Potenziale und Besonderheiten hervorgehoben.


    Im Zuge der Fusion der Verbandsgemeinden Thaleischweiler-Fröschen und Wallhalben zur Verbandsgemeinde Thaleischweiler-Wallhalben wurde der Verkehrsverein im November 2016 umbenannt in Verein für Tourismus Mühlenland – Sickinger Höhe – Schwarzbachtal. Im März 2017 konnte Sonja Bauer, 1993 gekrönt zur zweiten Marktgräfin Sickinger Land, als 1. Vorsitzende gewonnen werden. Im Zuge dieser Neuwahl konnten neue Impulse in der Vereinsarbeit gesetzt werden, so veranstaltet der Verein jährlich eine Marktgräfinnenwanderung, bei der ehemalige und die amtierende Gräfin Einblicke in das Ehrenamt ermöglicht. Außerdem gibt der Verein nach wie vor den Veranstaltungskalender heraus, der jedes Jahr Anfang Januar erscheint.


    Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
    OK