Obernheim-Kirchenarnbach

    Der Name des 1.651 (Stand 31.12.2016) Einwohner zählenden Ortes mit diesem Doppelnamen kommt von dem Heim des fränkischen Adligen Oberon und der Kirche am Arn(Adler)bach. Auch die erste Erwähnung im Jahr 1309 hat etwas mit der Kirche zu tun, ein Pfarrer aus Arnbach war Zeuge bei Gericht. Erst im 18. Jahrhundert hat sich der dritte Ortsteil Neumühle entwickelt.

    Der Ort hat die landwirtschaftliche Prägung verloren und hat sich zu einer Wohngemeinde entwickelt. Für Betriebe ist die enge Tallage nicht geeignet.

    Die Gesamtgemarkung beträgt 864 ha, davon ca. 127 ha Wald.