Vandalismus an der Kriegergedächtniskapelle

    vergrößern

    In der letzten Zeit mehren sich die Fälle von Vandalismus und Verunreinigungen im Bereich der Kriegergedächtniskapelle.

    Am frühen, letzten Samstagmorgen ist es nur dem umsichtigen handeln eines Reifenberger Mitbürgers zu verdanken das es nicht zu einem Wiesenbrand im Bereich der Ruhebank vor der Kapelle gekommen ist. Unbekannte hatten in der Nacht auf Samstag eine improvisierte Feuerstelle errichtet und hatten diese zum Grillen genutzt. Neben der noch glühenden Kohle wurden allerlei Müll und Unrat hinterlassen. Diverse Pappschachteln und zerschlagene Flaschen mussten ebenso wie die Unzahl von Bierkronen und Plastikverpackungen entsorgt werden.

    Die Grünanlage um die Ruhebank wird wiederholt als Parkfläche genutzt oder es wird mit Motorrädern versucht sogenannte „Wheelies“ – Kreisdrehungen, zu erzeugen. Nächtliche Trinkgelage sind wie Grillversuche immer häufiger zu beobachten.

    Die Kapelle und ihr Umfeld sind das Wahrzeichen und höchste Kulturgut unserer Ortsgemeinde. Viele Besucher und Wanderer schätzen die Ruhe und das Ambiente rund um unsere Kriegergedächtniskapelle. Jährlich gegen sich weit über 30 Paare das Ja-Wort an diesem wunderschönen Ort. All denen gegenüber und gegenüber der Ortsgemeinde Reifenberg sowie deren Helfern, ist es unverschämt und eine Frechheit, wenn Personen mit einer solchen Gleichgültigkeit handeln.

    Im Namen der Ortsgemeinde Reifenberg möchte ich mit Nachdruck darauf hinweisen, dass die Feld- und Wirtschaftswege zur Kapelle nur für land- und forstwirtschaftliche Fahrzeuge zugelassen sind und Besucher gerne die Parkplatzfläche am Wendehammer in der Kapellenstraße nutzen können.

    Ältere oder Gehbehinderte Personen können zwar weiterhin mit Ihren Fahrzeugen die Kapelle erreichen, sollten Ihre Fahrzeuge jedoch auf den befestigten Flächen abstellen.

    Die Ortsgemeinde behält sich vor, Zuwiderhandlungen zukünftig zur Anzeige zu bringen.

    Bitte achten auch Sie bei Ihren Spaziergängen auf die Unregelmäßigkeiten und sprechen Sie die betreffenden Personen auf Ihr Fehlverhalten an.

    Sind Sie zum Wohle und zum Erhalt unserer Kriegergedächtniskapelle aktiv.

    Pirmin Zimmer, Ortsbürgermeister

    Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
    OK